Gastrezension von Diana: Marie Lu – Die Gemeinschaft der Dolche

Erster Satz: Adelina „Morgen früh werde ich sterben.“ Meine Meinung zum Buch: Ich bin bereits ein großer Fan der Legend Trilogie, daher war mir sehr schnell klar, dass ich „Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche“ ebenfalls lesen Muss. Ich war sofort von dieser ungewöhnlich, aber sehr interessanten Story gefangen, denn Marie Lu hat einen … Mehr Gastrezension von Diana: Marie Lu – Die Gemeinschaft der Dolche

Manfred Mai – Wunderbare Möglichkeiten

„Maximilian ist ein aufgeweckter, intelligenter, belesener Junge. Das Leben stellt ihm viele Fragen, und er denkt über Gott und die Welt nach. Doch die Antworten der Erwachsenen helfen ihm nicht weiter, weil sie ihn nicht ernst nehmen, sondern als zu jung für solche Dinge abkanzeln. Das bringt Maximilian gehörig auf die Palme. Sein bester Freund … Mehr Manfred Mai – Wunderbare Möglichkeiten

Franziska Moll – Was ich dich träumen lasse

Ich hätte nichts dagegen, immer mit dir alleine zu sein. Wir würden uns auf die Nerven gehen. Stell dir vor, du wärst die einzige, der ich Witze erzählen könnte. Du würdest sie alle abkriegen. Das wäre mir egal. Wenn nur wir auf der Welt wären, wäre alles einfacher. Überschaubarer. Du reichst mir. Elena hat ihr … Mehr Franziska Moll – Was ich dich träumen lasse

Heike Abidi – Close Up

Josie will die beste Regisseurin der Welt werden. Aber der Regie-Workshop, zu dem Ole aus der Film AG sie überreden möchte, ist ausgerechnet in L.A. und alles andere als billig. Da kommt die Hauptrolle in diesem Werbespot für Sahnepudding gerade Recht auch wenn sie vor laufender Kamera den Filmstar Leon küssen muss. Von da an geht es mit ihrer Schauspiel-Karriere steil bergauf und Josie muss sich irgendwann entscheiden, was sie wirklich will. Heike Abidis Roman ist ein filmreifer Stoff über große Träume, die keine bleiben müssen. Und über Freunde, die manchmal mehr sind, als man denkt. … Mehr Heike Abidi – Close Up

Zoë Beck – Edvard: Mein Leben, meine Geheimnisse

Edvard ist 15, und eines seiner größten Probleme ist: er ist definitiv noch zu wenig Mann und hat viel zu viel Freiräume. Wie soll er bitte bei so toleranten Eltern pubertäre Proteste äußern? Nichts kriegt er wirklich auf die Reihe. Stattdessen Missverständnisse und Nervenzusammenbrüche. Alles ist einfach nur noch peinlich. Edvard schreibt alles über sein … Mehr Zoë Beck – Edvard: Mein Leben, meine Geheimnisse