Teresa Simon – Die Holunderschwestern

Ähnlich wie in „Die Frauen der Rosenvilla“ hat Teresa Simon mit „Die Holunderschwestern“* einen generationsübergreifenden, spannenden Roman geschaffen, in dem sie alles vereint, was ich an gemütliche Leseabenden schätze.

Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul,…

Nicole Steyer – Der Fluch der Sommervögel

Nicole Steyer dürfte vielen Fans historischer Romane spätestens seit ihrem Debütroman „Die Hexe von Nassau“ ein Garant für erstklassige Unterhaltung sein und da mir dieses Buch sowie auch „Das Pestkind“ in sehr guter Erinnerung geblieben sind, wollte ich unbedingt ebenfalls „Der Fluch der Sommervögel“ lesen. Glücklicherweise stehe ich in sehr gutem Kontakt mit der Autorin…

Teresa Simon – Die Frauen der Rosenvilla

Anna Kepler, Erbin einer alten Schokoladendynastie, hat gerade ihre zweite Chocolaterie in der Dresdner Altstadt eröffnet. Auch die Familienvilla hat Anna wieder in Familienbesitz gebracht. Als sie den legendären Rosengarten, der der Villa einst ihren Namen gab, neu anlegt, stößt sie auf eine alte Schatulle. Sie enthält das Tagebuch einer Frau, die vor hundert Jahren…

Regina Gärtner – Unter dem Südseemond

Mit manchen Büchern verhält es sich eigenartig: Sie stehen geduldig in meinem Buchregal, Woche für Woche, manchmal monatelang, werden dann binnen weniger Tage verschlungen und hinterher frage ich mich warum die Geschichte so lange auf mich warten musste. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Bücher in meinem Buchregal erst dann zu mir kommen, wenn…