Lemon Curd und Scones

Da ich immer wieder auf meiner Facebook – Seite „Herzgedanke“ gefragt werde, was ich da so Leckeres esse, wenn ich meine Lemon Curd produziere, möchte ich euch heute das Rezept dazu verraten und ich werde obendrein meine Lieblingskombination „Lemon Curd und Scones“ präsentieren.

Lemon Curd ist eine Zitronencreme, die vielen bekannt sein dürfte, wenn sie schon des Öfteren in England waren. Ich habe sie vor einiger Zeit durch Jamie Oliver entdeckt und als ich dann meinen Thermomix bekam, fand ich im grünen Grundkochbuch ebenfalls ein Rezept dazu, welches ich aus Copyrightgründen hier nicht veröffentliche.

img_1297

Aber wenn ihr im WWW danach sucht werdet ihr definitiv fündig. Der Vorteil beim Thermomix ist allerdings, dass man nicht am Herd stehen bleiben muss, um die ganze Zeit zu rühren.😉

Im Internet finden sich jede Menge Rezepte zu Curd!

  1. Zitronen-Cupcakes mit Lemon Curd-Füllung und Creamcheese-Frosting
  2. Sehr cremiges Lemon Curd Eis mit Blaubeer Swirl
  3. Erdbeer Curd
  4. Rhabarber Curd

Ich persönlich mag sehr gerne Mango Curd, die leicht sommerlich frisch schmeckt.

Am allerliebsten mag ich jedoch Lemon Curd zu frisch gebackenen Scones.

Dazu nehme ich für 3 bis 4 Scones

225 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
25 g Puderzucker
1 Prise Salz
65 g kalte Butter
ca. 75 g Milch

Ab und an kommt noch 1 EL Sesam dazu, Vanilleextrakt oder getrocknete Cranberries – ihr seht, dass der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt sind. Die Zutaten knetet man mit einer Küchenmaschine gut durch bis eine krümelige Masse entsteht.
Eventuell gibt man noch ein bisschen mehr Milch dazu. Hier muss das Bauchgefühl entscheiden. Lässt sich der Teig gut kneten und klebt nicht? Dann ist er perfekt!

Im Thermomix geht die Zubereitung total easy. Ich wiege alle Zutaten nach und nach ein und  wähle dann für 3 Minuten die Knetstufe. In dieser Zeit heize ich den Backofen 220 Grad vor. Scones mögen es nämlich richtig heiß!

Den Teig gebe ich dann auf eine Unterlage, drücke oder rolle ihn etwas flach und dann steche ich mit einem Ikea – Glas (ihr könnt auch etwas anderes nehmen!) gleich große runde Teile (ca. 5 cm Durchmesser) aus, bis der Teig aufgebraucht ist.

img_1303

Diese Teile lege ich dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, bestreiche sie mit etwas Milch und backe sie ca. 15 bis 20 Minuten.

Die Scones sollten goldbraun sein. Ihr könnt sie mit Marmelade, Curd, gesalzener Butter und traditionell mit Clotted Cream oder aufgeschlagener Creme Fraiche genießen.

Guten Appetit!
© Ricarda Ohligschläger

 


One thought on “Lemon Curd und Scones

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s