Verschenkeaktion “Anne Köhler – Ich bin gleich da” – signiert

Ich bin gleich daIhr Lieben,

ich hatte euch ja bereits berichtet, dass ich auf Einladung des DuMont – Buchverlags in Hamburg war, um dort der kulinarisch begleiteten Lesung von Anne Köhler zu lauschen, die ihr Debüt „Ich bin gleich da“ in kleiner, aber feiner Runde vorstellte.

Begrüßt wurde wir u.a. von der sympathischen Katharina Waltermann, die ich bereits 2013 im Verlag kennenlernen durfte. Anschließend gab es eine leckere Vorspeise und darauf folgte dann die Lesung.

Nach der Lesung durften wir dann selbst im Koch Kontor Hand anlegen. Es wurde geschnippelt, gerührt, gehackt und auch das ein oder andere Glas getrunken. Währenddessen habe ich aber auch an euch gedacht und eines der Bücher von Anne Köhler signieren lassen.

Und das möchte ich heute gerne verschenken. Da die Autorin ja zur Recherche in einigen Restaurantküchen unterwegs war, möchte ich von euch wissen, was euer Lieblingsgericht ist und welche Restauranttipps ihr für mich habt. Ihr wisst eventuell, dass ich auch gerne koche.😉

Hinterlasst euren Kommentar bitte bis 18.03.2015 und eventuell kommt „Ich bin gleich da!“ bald zu euch nach Hause!

© Ricarda Ohligschläger
© Jack Baker

 

 

 


8 thoughts on “Verschenkeaktion “Anne Köhler – Ich bin gleich da” – signiert

  1. Liebe Rici,
    ich esse zu gerne um „ein“ Lieblingsgericht zuhaben.
    Viel schöner ist es doch, dass was man ist, mit Genuss zu tun.

    Eine Restaurant Empfehlung habe ich , die „Schöne Aussicht“ in Erkrath.
    Ellen und Walter Hauman merkt man ihre Liebe zur Gastronomie an.
    Hier wird mit regionalen Produkten und immer frisch mit viel Hingabe gekocht.
    Das Restaurant sieht so unscheinbar aus, von außen und innen das Essen und der Service ist TOPP.
    Besonders schön ist es im Sommer, denn von der Terrasse aus kann man über das ganze Tal bis rüber nach Düsseldorf und noch weiter schauen.http://www.schoene-aussicht-erkrath.de/

    Herzliche Grüße,
    Stephanie

    Gefällt mir

  2. Das muss ein großartiger Tag gewesen sein! Ich habe einige Bilder dazu auf Instagram gesehen und war ganz neidisch. Nun, vielleicht habe ich ja hier Glück.
    Kochen mache ich immer mal wieder gerne, habe aber im Alltag oft nicht die Zeit dazu. Daher ist es mir bisher auch noch nicht gelungen, mir eine richtige Rezeptekladde anzulegen. Meistens blättere ich dann Samstags in den zahlreichen Kochbüchern (viele davon sind von WW) und lasse mich von irgendetwas Neuem inspirieren. Deswegen habe ich auch kein wirkliches Lieblingsrezept.
    Als Restaurantempfehlung hätte ich das Maruyasu für dich, das ist eine Kette, die an vielen Stellen in Düsseldorf und Frankfurt zu finden ist – es gibt dort Sushi. Ich bin selbst nicht der Fan der Variante „Toter Fisch am Stück auf Reis“, stattgessen mag ich eher die raffinierteren Arten, z. B. California Rolls o. ä. Und davon gibt es dort reichlich!
    Hab einen schönen Tag.
    LG
    Bina

    Gefällt mir

  3. Hallo Ricarda!
    Ich als „Oesi“ liebe die deftige Kùche: Speck-Kàse oder Leberknòdel,Tiroler Gròstel,Wildspezialitàten,Schwammerlgulasch,und, und, und,aber mein absoluter Favorit sind Schlipfkrapfen, das sind Teigtaschen mit Kartoffel-Quarkfùlle,mit zerlassener Butter und Parmesan darùber ein Gedicht. In Tirol hat jede Familie sein „Geheimrezept“, das von Generation zu Generation weitergegeben wird!
    Auch die Sùsspeisen in Tirol sind nicht zu verachten, als da wàren: Kaiserschmarrn mit Preiselbeeren, Germknòdel mit Mohn, Kirchln, Linzertorte,usw.
    Die gutbùrgerliche Kùche kann man in Tirol in jedem Restaurant geniessen, besonders schmeckt es in den urigen Stuben,die viele alte Wirtshàuser haben. Zur Verdauung dann ein Schnàpschen von der Birne oder Marille,natùrlich von den Bauern der Umgebung.
    Hach, ich liebe meine Heimat & die kulinarische Vielfalt!
    LG
    Sybille

    Gefällt mir

  4. Hallo😀

    Eines meiner Lieblingsgerichte ist Grünkohl mit Klump. Ich kocke den Kohl allerdings weder mit Bregenwurst, noch mit Kassler. Einfach Kohlwurst. Vorher Zwiebeln glasig anbraten, etwas würzen und dann nimmt das seinen Lauf.

    Unser Lieblingsrestaurant ist seit gut 15 Jahren das „Momo“ in Braunschweig. Dort wird internationale Küche angeboten, die direkt frisch zubereitet wird. Da das Angebot so vielseitig ist und auch die Preise stimmen, ist wirklich immer für jeden etwas dabei.
    Auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten.

    Gefällt mir

  5. Da warst Du ja ganz in Deinem Element – Bücher UND Kochen. Ich mag viele verschiedene Gerichte – angefangen bei den Maultaschen, über Hackfleischgerichte, dann liebe ich es zu Grillen, mit Holzfeuer natürlich. Ich liebe Pizza, Salate, Eintöpfe, Kartoffelgerichte, natürlich auch Linsen mit Spätzle, und vieles mehr. Was ich gar nicht mag, ist Fleisch, das noch blutig ist – (bin ja kein Vampir). Anregungen hole ich mir gerne aus meiner Kochbuchsammlung, letztendlich koche ich dann meist frei Schnauze.

    Restauranttipps? Hmmm – ich persönlich mag Landgasthöfe (damit habe ich nur gute Erfahrungen) und meide diese Nobelrestaurants mit tausend Gängen, die man mit leerem Geldbeutel und fast leerem Magen verlässt.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Gefällt mir

  6. Hallo Rici,

    das mit dem Lieblingsgericht ist so eine Sache, denn es gibt viele Gerichte die ich sehr gerne esse. Angefangen bei schwäbischen Käsespätzle aber nur so wie wir sie schon immer machen, gerne auch mal mit etwas Tomatensoße damit es nicht ganz so trocken ist, ebenso wie Oma es früher gemacht hat.
    Dann darf natürlich ein guter Schwäbischer Sauerbraten nicht fehlen, nix mit Rosinen einfach ganz klassisch, dazu natürlich selbstgemachte Spätzle oder Knödel einfach nur lecker und ich könnte es fast jeden Tag essen.

    Aber natürlich gibt es auch Gerichte die man eher hier an der Nordsee isst, da gibt es Krabben mit Bratkartoffeln und Rührei, dies essen wir sehr gern bei Herr Timm in St. Peter-Ording ein schönes Restaurant gute Küche und dazu noch eine schöne Sicht auf den Deich und als Nachtisch gibt es dann eine Torte die der Konditor jeden Tag frisch macht.

    Viele Grüße
    Rebecca

    Gefällt mir

  7. Hallo Ricarda,
    ach…da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Das klingt alles so toll und das Essen sah wirklich sehr lecker aus. Und ihr – ach, da hat man richtig gesehen, dass ihr Spaß hattet und euch wohlgefühlt habt. Ich habe schon so den ein oder anderen Beitrag gelesen und auch die ein oder andere Fotogalerie angeguckt. Wirklich toll und ich freue mich für euch, dass ihr so einen schönen Abend hattet.🙂
    Mein Lieblingsgericht ist die selbstgemachte Lasagne meiner Mama. Sie schmeckt einfach superlecker und sie macht sie extra für mich ohne Käse, weil ich den überhaupt nicht mag.
    Und ein Restauranttipp habe ich auch für dich, falls du mal in den Harz kommst. In Bad Sachsa gibt es einen ganz tollen Griechen. „Bei Helena“ heißt das Restaurant – und diese griechische Küche ist sehr ausgefallen, sehr lecker und mit viel Liebe gekocht. Helena ist die Mutter vom Inhaber Chris und sie kocht selbst. Allabendlich steht sie am Herd und kocht für ihre Gäste. Das Restaurant ist sehr klein, es gibt nur ein paar Tische und jeder Tisch wird pro Abend nur einmal besetzt. So schafft Helena das alles und hat genügend Zeit zum Kochen. Deswegen muss man da auch immer einen Tisch bestellen. Wir gehen da wirklich sehr gerne hin – auch wenn es von uns 20 Minuten mit dem Auto sind.
    Ganz liebe Grüße, Verena.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s