Wiebke Lorenz – Bald ruhest du auch

„Du bist tot, ich muss leben…“
Irgendwo und irgendwann hat Lena diesen Satz einst gelesen, der jetzt so wahr und gleichzeitig unfassbar klingt.
Ihre große Liebe Daniel ist tot!  Alles was von ihm bleibt ist ein Holzkreuz am Straßenrand und ein ungeborenes Baby für das Lena leben muss. Trost findet Lena durch ihre Schwiegermutter Esther, die sich rührend um sie kümmert und nicht von ihrer Seite weicht.
Wäre Lena nicht von Daniels Seite gewichen würde er vielleicht noch leben, doch im Streit hat sie das Auto verlassen in dem er nur wenig später verunglückte…

Zu allem Entsetzen wird nur vier Wochen nach der Geburt die kleine Emma – Lenas Tochter – entführt. Herausgerissen aus der Wiege, während Lena schläft. Neben einem hinterlassenen Polaroidfoto ihrer Tochter liegt eine Nachricht:

Kein Wort zu irgendwem, oder deine Tochter stirbt.

Lena ahnt nicht, dass dies nur der Beginn eines wahrhaften Albtraums ist, denn der Entführer verlangt viel für Emmas unversehrte Wiederkehr. Doch wer steckt hinter Emmas Entführung? Daniels Tochter aus erster Ehe Josy oder seine Exfrau? Lenas Vermutungen überschlagen sich und plötzlich stellt sie sogar Daniel in Frage…

Ich möchte euch nur so viel verraten, dass ich NIEMALS auf die Lösung gekommen wäre, die Wiebke Lorenz sich für ihren neuen Thriller „Bald ruhest du auch“ ausgedacht hat!
Mit rasendem Puls und Herzklopfen habe ich das Buch beendet, nachdem ich im wahrsten Sinne des Wortes durch die Seiten gehechtet bin. Die zahlreichen raffiniert konstruierten Cliffhanger haben mir gar keine Chance gegeben das Buch aus der Hand zu legen. Lediglich die Rückblenden, die die Beziehung von Lena und Daniel beleuchtet haben, ließen mich ein bisschen zur Ruhe kommen – um dann gleich wieder meinen Puls hochzutreiben.

Ich kann gar nicht beschreiben, welche Szenen ich am perfidesten fand und ich möchte an dieser Stelle auch nicht zu viel verraten. Aber es gibt eine Szene, die sich für alle Zeiten in mein Gedächtnis eingebrannt hat. Mir wurde übel, ich hatte Tränen in den Augen und habe mich geschüttelt. Und ja!, ich habe mich ganz ehrlich gefragt wie man sich so etwas nur ausdenken kann. Ich bin mir sicher, dass es vielen Lesern auch so gehen wird und sie werden beim Lesen des Buches irgendwann wissen worauf ich hier anspiele. Ihr müsst wirklich tapfer sein!!

Wiebke Lorenz schafft es einmal mehr Spannung auf höchstem Niveau zu erzeugen. Sie hat eine unbeschreibliche Gabe ihre Leserschaft zu fesseln und bietet mit interessanten und undurchsichtigen Charakteren genug Material für Verdächtigungen.

Die angsteinflößende und düstere Atmosphäre trägt zusätzlich dazu bei, dass ich mich als Leserin sehr gut unterhalten gefühlt habe.

Abschließend möchte ich anmerken, dass ich überzeugt davon bin hier einen Bestseller vorliegen zu haben. Nicht umsonst hat die „Für Sie“ vor einigen Tagen u.a. Wiebke Lorenz als „heimliche Bestseller-Königin“ bezeichnet. Aber wäre es nicht viel schöner aus dem „heimlich“ ein „wahrhaft“ zu machen?
Verdient wäre es DEFINITIV!
© Ricarda Ohligschläger

 


2 thoughts on “Wiebke Lorenz – Bald ruhest du auch

  1. Ich habe schon „Alles muss versteckt sein“ verschlungen und fands toll. Jetzt freu ich mich auf „Bald ruhest Du auch“ und Deine Zeilen sprechen dafür, dass es toll wird!

    Danke für die tolle Besprechung!

    Liebe Grüße
    Bine

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s