Blogleser fragen … Ich antworte ;)

Die ersten Fragen von euch sind eingegangen und ich möchte sie direkt beantworten:

Seit wann bist du Bloggerin?

Seit 2008. Seit August 2009 gibt es www.herzgedanke.de

Wie bist du dazu gekommen?

Durch meine Gedichteschreiberei. Daher auch der Name. Einige Gedichte findet man daher auch immer noch in diesem Blog unter der Kategorie „Herzgedanken“. Ups, da sind ja 70 Einträge zu finden!

Wenn ich deine Beiträge lese, spüre ich durch die Zeilen deine Liebe zum Buch und zum Lesen. Deinen Beitrag, worin du verkündet hast, dass du zukünftig alle deine Bücher kaufst – wirst du die Entscheidung noch einmal überdenken?

Nein! Ich werde natürlich weiterhin fleißig über Bücher bloggen, aber keine Leseexemplare mehr anfordern. Die einzige Ausnahme die ich mir gönne, werden Leserunden oder Gewinnspiele sein. Und natürlich wer ich Bücher als Geschenk annehmen. Als Leseratte kann man dazu schließlich nicht nein sagen. Der nächste Geburtstag kommt bestimmt.😉

Als (noch unbekannte) Autorin würde ich mir natürlich auch wünschen, dass so viele Leser wie möglich, mein Buch kaufen. Bei dir ist es aber nun so, dass du dir als Bloggerin bereits einen Namen gemacht hast. Das sollte auch in irgendeiner Form honoriert werden. Oder?

Oh, das wird es: durch wundervolle Begegnungen, die ich so NIEMALS ohne dieses Hobby gehabt hätte. Erst gestern hatte ich ein ganz nettes Treffen einem Autor und Redakteur. Außerdem habe ich etliche meiner Lieblingsautoren bei mir Zuhause als Gast willkommen heißen dürfen und ich habe einige sogar porträtiert. Die Fotos erschienen bisher im „Buchjournal“, im Vorschaukatalog eines Verlages und als Autogrammkarten usw. Meine Wohnzimmerlesungen hätte es ohne Blog in Kombination mit facebook ebenfalls nie gegeben. Ich durfte meinen Namen schon in Danksagungen lesen und sogar als Romanfigur (2013). 2015 werde ich wieder eine kleine Rolle in einem Roman spielen. Dann sogar als Bloggerin. Lasst euch überraschen!

Wie wirst du deinen Nachwuchs an das Lesen heranführen? Und was wäre, wenn das nicht klappt?

Zuallererst natürlich durch das Vorlesen, wenn es soweit ist. Außerdem wächst Maite ja bereits jetzt inmitten vieler Bücher auf und sie hat bereits ein eigenes Bücherregal, welches gefüllt ist mit zauberhaften Kinderbüchern, die wir nach ihrer Geburt von zahlreichen Autoren erhalten haben. Ich fürchte fast, dass sie gar nicht anders kann als irgendwann Lesen zu ihrem Hobby zu machen.😉 Und wenn nicht, dann geht sie mit ihrem Vater angeln.

Gab es eine Zeit, in der du wenig gelesen hast!

Ja. Das kann ich sogar ziemlich genau eingrenzen. 2006 bis 2009. Damals hatte ich eine Tumorerkrankung, die mir unmöglich machte mich zu konzentrieren und somit das Lesen sehr erschwerte. Ich habe mir das regelrecht wieder antrainieren müssen und hoffe, dass ich nie wieder so eine schlimme Phase durchmachen muss! Wie viel Spaß hattest du noch am Lesen, wenn du unter Lesedruck gestanden hast, weil die Verlage dich mit Büchern überrollt haben? Ich hatte immer Spaß am Lesen. Der Druck war/ist kein Lesedruck im eigentlichen Sinne. Ich musste auch nie Bücher lesen, die ich nicht mochte, denn schließlich hatte ich ja selbst die Wahl was ich lese. Wer Leseexemplare anfordert ist den Verlagen eben verpflichtet. Das ist ein Geben und Nehmen. Für mich persönlich ist es nur nicht mehr vereinbar.

Hast Du Dir schon mal überlegt, selbst zu schreiben? Ich vermute mal, dass Du das schon so oft gefragt wurdest, dass Du diese Frage nicht mehr hören kannst und mit den Augen rollst. Wobei mir jetzt in den Sinn kommt, dass Du ja auch einen Bildband veröffentlichen könntest…

Keine Angst, ich rolle nicht mit den Augen. Ich schmunzele eher und die Antwort ist folgende: Ich habe zwei Manuskripte in der „Schublade“. Eines umfasst derzeit ca. 280 Seiten, die aber noch geordnet werden müssten. Soll heißen, dass mein Roman keinen rechten roten Faden hat und ich die Story auch noch nicht komplett durchdacht habe. Das zweite würde wenn ein Sachbuch werden. Es beschreibt meinen Weg der letzten Jahre. (Siehe Kategorie: Herzgedanke ganz privat)
Aber im Moment fehlt mir zur Fertigstellung leider die Zeit. In beiden Fällen müsste man sich mal mit einer seriösen Agentur zusammensetzen und Pläne schmieden!

Gibt es ein Thema, über das Du gerne etwas lesen würdest, zu dem Du aber noch nie ein Buch entdeckt hast?

Das wäre mein Sachbuch.😉 Den Rest der Antwort möchte ich gerne offen lassen.


2 thoughts on “Blogleser fragen … Ich antworte ;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s