Yvette van Boven – Home Made Sommer

Sich bei Regenwetter den Sommer ins Haus holen? Das funktioniert wunderbar mit dem „Home Made Sommer“ – Kochbuch aus dem Verlagshaus DUMONT.

Zuhause bleiben und sich und / oder die Familie kulinarisch verwöhnen. Egal, ob als Kochevent oder mit kleinen Leckereien – hier ist für jeden was dabei!

Dieses Kochbuch ist mittlerweile zu einem meiner Lieblingskochbücher geworden, weil es so vielfältig und ausgefallen ist. Aufgeteilt ist es in mehrere „Kapitel“:

Frühstück, Brunch und kleine Mahlzeiten
Kuchen
Drinks
Snacks und Vorspeisen
Hauptgerichte
Desserts

und diese verteilen sich auf 256 Seiten. Zahlreiche Abbildungen machen Lust auf Küchenexperimente und abenteuerliche Gaumenfreuden. Eines meiner Lieblingsrezepte ist die „Möhrentarte mit Apfel und Ziegenkäse“ geworden. Warum? Wenn jemals eine Tarte das Urteil „Geschmacksexplosion“ verdient hat, dann dieses. Die Zusammensetzung aus der süße der Möhre, dem Apfel und dem herben Ziegenkäse ist ein Gaumenschmaus auf den ich nie wieder verzichten möchte!!

Möhrentarte mit Apfel und Ziegenkäse

Ebenfalls super lecker und mittlerweile bei jeder Party gern gesehen ist das Petersilienbrot. Ja ich weiß, das ist nicht original im Buch. Dort ist es ein Rucolakuchen mit Pinienkernen (klingt schon lecker, oder?). Alternativ wird Spinat oder aber eben Petersilie statt Rucola empfohlen. Leider gab es zum Zeitpunkt meines Testkochens bei uns keine Pinienkerne, daher habe ich mich für Sonnenblumenkerne entschieden. Nichts desto trotz ist der Teig super fluffig und lecker!!!! Siehe Bild.
Und darauf kommt es doch hauptsächlich an. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist der „Feta-Olivenkuchen“.

Petersilienkuchen Seite 39
Pluspunkte bekommt das Buch ebenfalls für seine Ausstattung. Lesebändchen, Hardcover und reichlich(!) bebildert ist es das ideale Geschenk für alle (Hobby)Köche. Aber auch Kochanfänger werden ihre wahre Freude an der Rezeptauswahl haben, denn alles ist sehr detailliert erklärt und die Zutaten finden sich problemlos in jedem gutsortierten Lebensmittelmarkt (Real / Metro).

Ich persönlich hasse nämlich nichts mehr, als mir wegen einer ganz ausgefallenen Zutat „die Hacken abzulaufen“, dann nur eine Messerspitze voll davon zu benötigen, und den Rest nie wieder zu gebrauchen!

Und wer jetzt noch keine Lust auf dieses Buch bekommen hat, dem zeige ich noch ein Bild von den megaaaaaaaaaaaaleckeren „Zuckerplätzchen mit Walnüssen“, die ich nicht nur im Sommer gerne esse!

Zuckerplätzchen

© Ricarda Ohligschläger

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s