Diana Gabaldon las aus „Echo der Hoffnung“

Vor ein paar Wochen habe ich eher durch Zufall erfahren, dass Diana Gabaldon anlässlich der 10. LitCologne nach Köln kommt. Per Googlesuche erfuhr ich Tag und Stunde und schwuppdiwupp waren die Karten gebucht. Drei Tage später konnte ich sie an die Pinwand heften.
Und gestern war es endlich so weit. Kurz nach 16 Uhr fuhren wir in die Stadt und hatten wahnsinniges Glück mit dem Verkehr. Kein Stau, kaum rote Ampeln – perfekt. 16.45 Uhr standen wir in der Reihe vor dem Literaturschiff.
Wir standen ziemlich weit vorn und nur kurze Zeit später konnten wir das Ende der Reihe kaum noch ausmachen. Wie ich im Nachhinein erfuhr waren 600(!!) Gäste anwesend.
Als zwei VIP – Limousinen hielten zückten etliche ihre Kameras und es wurde wie wild geknipst. SIE war gekommen. Diana Gabaldon. Und sie ließ sich auch bereitwillig fotografieren – und lächelte.

Um 17.15 Uhr begann dann der Einlass und wir bekamen einen tollen Platz links vor der Bühne, direkt in der ersten Reihe. Ich nutzte direkt die Gelegenheit noch einmal ein schönes Foto zu machen.
Die Dame mit den roten Haaren ist die „grüne Bürgermeisterin“ Kölns Angela Spizig und die blonde Dame ist Daniela Hoffmann. Sie ist die Sprecherin der Hörbücher von Diana Gabaldons Highland-Saga. Außerdem leiht sie ihre Stimme als Synchronsprecherin unter anderem Julia Roberts. Bei der Lesung las sie den deutschen Text.
 

Die Lesung begann pünktlich um 18 Uhr und während Diana erzählte schipperten wir den Rhein hoch und runter. Die ganze Atmosphäre auf dem Schiff hatte schon etwas besonderes. Und es gab auch viel zu lachen. Diana Gabaldon erzählte über ihre Arbeit, über ihre Familie und verriet, dass nach dem siebten Band nicht Schluss sei.
Außerdem sagte sie, dass sie noch nie auf einem Schiff gelesen hätte.
Gelesen wurden dann Teile von „Echo der Hoffnung“ ohne zuviel von der Handlung zu verraten – für alle, die das Buch noch nicht gelesen haben. Zuerst las D.G. und später dann Daniela Hoffmann.
 Nach der Lesung hatte man dann die Möglichkeit sein Buch signieren zu lassen, was ich mir natürlich nicht habe nehmen lassen.

Etliche kamen mit jederlei Utensilien an, um sich diese mit dem Gabaldon – Schriftzug verzieren zu lassen und wenn die Autorin heute Sehnenscheidenentzündung hat verwundert mich das nicht im Geringsten.
Ich wurde an dem Abend von meinem Mann begleitet und von drei zauberhaften Damen, die ich auf jeden Fall wiedersehen möchte.
Zusammen gingen wir im Anschluss noch lecker essen und ließen dabei diesen wunderbaren Abend ausklingen.


5 Gedanken zu “Diana Gabaldon las aus „Echo der Hoffnung“

  1. Ich hoffe, obwohl ich am nächsten Tag früh raus muss, um zur Messe zu fahren. Daher weiß ich es noch nicht genau.
    Aber da gibts noch eine andere Sache … und wenn ich dann bei Dir lese, dass sie mit Limo und Bürgermeisterin angekommen ist, dann steigt mein Adrenalinspiegel ums 1000fache. Auf jeden Fall habe ich mir heute eine neue Speicherkarte für meine Kamera gekauft und kann jetzt schöne Fotos machen.
    Auf einem Schiff klingt ja toll! In Berlin soll es eine Band dazugeben, die natürlich mehr als nur schottisch angehaucht sind.
    Bücher von ihr sind schon rausgesucht und kommen mit, da auch ich auf ein Autogramm hoffe. Drück mir die Daumen! 🙂

    Gefällt mir

  2. Danke für “ Dei zauberhaften Damen “ grins

    der Bericht ist echt toll !!!!Auch ich war total begeistert!!! Ich würde mich auf ein baldiges wiedersehen auch sehr freuen.Vielleicht klappt dies ja schneller als wir denken 🙂

    lieben Gruß Moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s